Sternbilder im Winter

Diese Sternbilder kannst du im Winter sehen

Die Wintersternbilder sind die Sternbilder, die man am Besten am abendlichen Nachthimmel von Ende Dezember bis Ende März auf der Nordhalbkugel und von Ende Juni bis Ende September auf der Südhalbkugel beobachten kann.

Die bekanntesten nördlichen Wintersternbilder sind Auriga, Canis Major, Canis Minor, Carina, Eridanus, Gemini, Monoceros, Orion und Taurus. Die südlichen Wintersternbilder sind die gleichen wie die nördlichen Sommersternbilder.

Es gibt zwei große Sterngruppen, die den nächtlichen Winterhimmel beherrschen: das Winterdreieck und das Wintersechseck. Die hellen Sterne Sirius in Canis Major und Procyon in Canis Minor sind Teil von beiden. Das Winterdreieck wird von diesen beiden Sternen mit Beteigeuze im Orion gebildet, und das Wintersechseck wird von insgesamt sieben Sternen gebildet: Sirius, Procyon, Castor und Pollux in Gemini, Capella in Auriga, Aldebaran in Taurus und Rigel im Orion.

Sternbilder Konstellationen im Winter

Credit: wikisky