Galaxieakademie | 5 Min. Lesezeit

10 TIPPS UND TRICKS BEIM STERNE BEOBACHTEN

Amateurastronomie macht Spaß und ist einfach. Die Astronomie bleibt eine lebendige Wissenschaft, weil sie immer etwas Neues bringt. Wenn du ein Amateurastronom bist, kannst du ganz aktiv den Sternenhimmel erkunden.  Mit unseren 10 Tipps und Tricks wirst du in kürzester Zeit zum Profi.

1. Verschaffe dir einen allgemeinen Überblick über den Sternenhimmel

Die Erde dreht sich einmal am Tag und umkreist die Sonne einmal im Jahr. Die erste Bewegung bewirkt, dass sich Himmelsobjekte von Ost nach West bewegen, und die Zweite bewirkt, dass am Himmel jeder Jahreszeit unterschiedliche Konstellationen erscheinen.

Der Himmel hat einen Nordpol, einen Äquator und einen Südpol. Es gibt zwei Himmelskoordinaten: Der rechte Aufstieg ist wie der irdische Längengrad, und die Deklination ahmt den Breitengrad nach.

Der Mond hat verschiedene Mondphasen. Er wird zuerst als dünner Halbmond am westlichen Abendhimmel sichtbar. Jede Nacht danach scheint er zu wachsen und sich nach Osten bis zum Vollmond zu bewegen, wonach sein beleuchteter Teil bis zur Unsichtbarkeit schrumpft. Wenn du den dünnen Halbmond im Westen wieder siehst, sind ungefähr 30 Tage vergangen. Es ist sinnvoll die Mondphasen zu kennen, da das Licht dich daran hindern kann, manche Objekte zu sehen.

Mach dich zuerst ausschließlich mit hellen saisonalen Konstellationen vertraut. Beginne mit ein paar pro Saison: Stier & Orion im Winter;  Skorpion und Cygnus (Schwan) im Sommer; und so weiter. Mach dir keine Sorgen um die "Schwachen". Wenn du von Lacerta und Serpens (Schlange) noch nichts gehört hast, dann gibt es dafür wahrscheinlich einen guten Grund.

Heller Vollmond in Nahaufnahme

Der Mond bietet Anfängern Hunderte von leicht sichtbaren Zielen

2. Lerne mehr über den Nachthimmel und die Sterne

Du hast schon einen guten Start hingelegt. Aber da draußen gibt es noch so viel mehr zu lernen. Die öffentliche Bibliothek und Buchhandlungen bieten viele Beobachtungsführer und wissenschaftliche Informationen. In dieser Fachliteratur erhältst du einen tiefgreifenden Einblick in die Welt der Sterne und des Universums. Mit der Zeit beginnst du die Fachbegriffe zu verstehen und dein allgemeines Verständnis für die Astronomie steigt immens. Ferner bieten auch Youtube-Tutorials und Onlineblogs, wie dieser hier, eine tolle Möglichkeit sich zu informieren.

3. Das richtige Equipment zum Sterne beobachten

Du würdest wahrscheinlich auch kein Auto kaufen, ohne dich vorher ans Steuer gesetzt zu haben. Kaufe dir auf jeden Fall kein Teleskop, ohne es vorher ausführlich getestet zu haben. Einige Astronomieläden richten sogar Geräte speziell für dich ein. Nehme dir ausreichend Zeit, besuche Hersteller-Websites, stelle viele Fragen und du wirst ein Leben lang Freude an deinem Teleskop und am Sterne beobachten haben.

ECHTEN STERN KAUFEN!

Kaufen Sie bei uns jetzt einen echten Stern und geben Sie einem Stern einen Wunschnamen! Mit einer Sterntaufe machen Sie ein unvergessliches Geschenk für die Ewigkeit. Sparen Sie 10% auf Ihre erste Bestellung über 50€ mit dem Gutscheincode: AKADEMIE10

JETZT STERN KAUFEN

4. Wähle deinen Beobachtungsort sorgfältig aus

Wenn du mit Sonne, Mond, Planeten und Doppelsternen zufrieden bist, ist so ziemlich jeder Ort ausreichend. Um aber schwache, diffuse Objekte wie Nebel und Galaxien zu sehen, benötigst du jedoch eine sehr dunkle Stelle. Einige Dinge die du bei der Auswahl eines perfekten Standortes beachten solltest, sind zum Beispiel die Lichtverhältnisse, die Anfahrt und der Weg zum Aussichtspunkt und natürlich die Wetterfaktoren. Ein klarer Himmel und klare Luft sind elementar wichtig um Sterne beobachten zu können.

5. Verdopple deine Observationszeit mit der Sonne

Auch am Tag kann man einen Stern beobachten - Und zwar unsere Sonne.
Die Sonne zu observieren ist aber nicht gerade ungefährlich. Ohne speziell dafür zugelassene Sonnenfilter oder Sonnenfolien für die visuelle Sonnenbeobachtung wird das andauernde in die Sonne sehen dein Auge unweigerlich schädigen. Für die Beobachtung mit dem bloßen Auge musst du unbedingt eine ausdrücklich dafür zugelassene Finsternisbrille verwenden. Entsprechend geschützt kann man in seltenen Fällen auch ohne Teleskop einen Sonnenfleck, auf der Sonnenoberfläche als kleinen schwarzen Punkt entdecken.

Astronomisches Bild von Himmelsobjekten und Sternen
Galaxien und Sterne

6. Mache es dir bequem beim Sterne beobachten

Setz dich hin! Klingt erstmal sehr banal, ist aber wirklich ein guter Tipp. Wenn ich bequem am Okular sitze, kann ich mich viel bewusster auf das eigentliche Beobachten des Himmels und der Sterne konzentrieren. Ich empfehle euch hierfür einen speziellen Beobachtungs/- Astrostuhl.

Auch die richtige Kleidung ist elementar notwendig für das Beobachten der Sterne. Stargazing ist ein Outdoor-Hobby. Daher sollte deine Kleidung auf jeden Fall an die Witterungsverhältnissen angepasst sein. Mit der falschen Kleidung wirst du das Abenteuer wahrscheinlich schon nach kurzer Zeit abbrechen.

7. Die Kunst der Sternenfotografie

Gute Nachrichten: Mit dem richtigen Equipment ist es sogar möglich astronomische Objekte zu fotografieren. Allerdings erfordert Astroimaging, die Kunst der Sternenfotografie viel Übung. Denke immer daran, dass das Erstellen eines qualitativ hochwertigen Bildes zwei Schritte umfasst. Im ersten Schritt fertigst du, mit Hilfe einer passenden Kamera ein Bild an. Im zweiten Schritt benötigst du die entsprechende Bildbearbeitungs-Software, um die Fotografie professionell auf- und nachzubearbeiten. 

Es gibt viele Ressourcen die dir  helfen, die Kunst der Astrofotografie zu erlernen. Lese entsprechende Fachliteratur, Blogs und schaue dir Tutorials an. Zeige deine Ergebnisse schließlich deiner Familie und deinen Freunden. Sie werden begeistert sein.

Mann beobachtet Sterne und Sternschnuppen

8. Protokolliere deine Sternbeobachtungen

Um dich an deine Entdeckungen zu erinnern ist es am Besten, wenn du damit anfängst deine Beobachtungen zu protokollieren. Ein einfaches Protokoll enthält Datum und Uhrzeit deiner Beobachtungen, welche Objekte du gesehen hast, sowie eine kurze Beschreibung der Himmelsobjekte und Sterne.

Detailliertere Protokolle enthalten möglicherweise noch Informationen über das von dir verwendete Teleskop, welche Okulare und Vergrößerungen du genutzt hast, wie die Himmelsbedingungen waren (Wolken, Lichtverhältnisse, etc.) und den schwächsten Stern, den du mit dem bloßen Auge sehen konntest (Grenzgröße).

9. Gemeinsam Sterne beobachten

Besuche ein Planetarium in deiner Nähe oder nehme an einer Astronomieparty teil. Der gemeinsame Austausch in Foren und Clubs, sowie das gemeinsame Beobachten macht nicht nur wahnsinnig Spaß, sondern hilft dir auch deine Skills zu verbessern.

Ohne Frage ist der beste Schritt, den du unternehmen kannst, einem örtlichen Astronomie-Club beizutreten. Die meisten Astronomie-Clubs haben Mitglieder, die nach Möglichkeiten suchen, Informationen über das Hobby auszutauschen, das wir doch alle so lieben. Mache einfach mit, helfe freiwillig bei Veranstaltungen und schon bald bist du derjenige, der den Anfängern die Fragen beantwortet.

Freunde observieren gemeinsam den Sternenhimmel

10. Beschränke dich nicht auf bestimmte Objekte 

Ich habe es millionenfach gehört. "Ich bin ein Mondbeobachter" oder "Ich beobachte nur Galaxien." "Ja wirklich?" Sagen diese Amateurastronomen tatsächlich, sie würden darauf verzichten, eine totale Mondfinsternis, einen hellen Kometen oder einen Meteoritenschauer zu beobachten?

Auch wenn dein Teleskop vielleicht für einen bestimmten Typ von Himmelsobjekt am Besten geeignet ist, kannst du damit natürlich auch andere Objekte beobachten. Und das solltest du auch auf jeden Fall tun.

11. Zusatztipp für Hobby-Astronomen

Wenn du noch ganz am Anfang des Stargazing stehst und dir das passende Equipment fehlt, bietet die passende Astronomie Software sicherlich einen guten Einstieg. Kunden die über Galaxieregister.de einen Stern kaufen, erhalten einen Downloadlink zu einem großartigen Software-Planetarium. Die Software zeigt einen realistischen 3D-Himmel, so wie man ihn mit bloßem Auge, Fernglas oder Teleskop sehen kann.  Du kannst sogar den echten Sternenhimmel, sowie er an deinem Standort zusehen ist observieren. Unseren Galaxie-Akademie-Lesern bieten wir derzeit einen exklusiven 10% Gutschein, für Bestellungen über 50 Euro an. Gebe beim Checkout einfach den Gutscheincode AKADEMIE10 ein und kaufe und verschenke einen echten Stern!