Sternzeichen | 3 Min. Lesezeit

Liebe & Partnerschaft des Sternzeichen Widder

21. März - 20. April

Der Widder trifft Menschen mitten ins Herz

Nicht jeder ist dem Widder gewachsen. Ihn zu lieben ist ein regelrechtes Abenteuer. Er bewahrt sich auch in einer Beziehung seine Unabhängigkeit. Daher muss er an einer langen Leine geführt werden. Mit seiner Direktheit trifft er die Menschen mitten ins Herz. Widder-Geborene klagen selten über fehlende Verehrer.

Ihr inneres Feuer lässt sie unglaublich spontan und dynamisch werden. Sie benötigen ständig neue Abwechslung in ihrem Leben. Routine ist ein absoluter Stimmungskiller. Da wird der Widder schnell ungeduldig. Zu seinem Partner ist er sehr treu und loyal. Für seine Liebe geht er durch das Feuer. Insbesondere dann, wenn er ihm ein Gefühl des Verständnisses vermittelt. Er muss ihn mit all seinen Ecken und Kanten lieben.

Er liest seinem Partner jeden Wunsch von den Lippen

Eine Beziehung macht ihm Spaß, wenn keine Gewohnheit auftaucht. Sein Partner muss mindestens so spontan sein wie er selbst. Dann besticht der Widder mit Leidenschaft und Kreativität. Er wird sogar ein hoffnungsloser Romantiker, der seinem Partner jeden Wunsch von den Lippen abliest.

Dafür erwartet der Widder von seinem Partner, dass er ihm den Rücken freihält, ihn stärkt und schützt, aber ihm auch die Stirn bieten kann. Das Sternzeichen Widder ist auch in einer Beziehung sehr darauf bedacht, ein Individuum zu bleiben. Sensible Seelen kommen allzu oft nicht mit dem dominanten Widder zurecht. Trotzdem fühlen sie sich von ihm angezogen, da er Sicherheit und Stärke ausstrahlt. 

Sternzeichen Widder Beruf und Karriere

Alles außer Langeweile

Der Widder will ständig neue Seiten bei seinem Partner entdecken Er möchte ihn voll und ganz ergründen. Seine Partner haben immer jemanden an ihrer Seite, der selbstbewusst ist, gerne die Führung übernimmt und der weiß was er will. Wenn jemand seine Ecken und Kanten lieben lernt, hat man vieles in seinem Leben, nur keine Langeweile.