Sternzeichen | 3 Min. Lesezeit

Sternzeichen Krebs und Widder

Krebs und Widder - Ein versprechen auf mehr?

Wenn Feuer auf Wasser trifft wird es selten einfach und unkompliziert. Insbesondere die Variante Krebs und Widder sorgt für Spannungen. Die Beziehung zwischen ihnen erfordert einiges an Toleranz ab. Denn der Widder ist ein temperamentvoller Zeitgenosse, der ganz nach seinem Sternbild gerne mit dem Kopf durch die Wand möchte. Stur und hitzköpfig geht er ungezügelt und stürmisch an die Dinge des Lebens heran. Auch in der Liebe.

Diese ungestüme Art macht ihn unbeständig. Darauf steht der Krebs in aller Regel nicht. Für ihn ist Kontinuität, die Achtung von Traditionen und altbewährtem sehr wichtig. Auch bei der Partnerwahl beschnuppert der Krebs seinen zukünftigen Partner lange, bevor er eine feste Beziehung eingeht. 

Ein unaufhaltsamer Teufelskreis

Der Krebs macht keine halben Sachen. Selbst wenn er zu Stimmungsschwankungen unterliegt. Für seinen Partner gibt alles. Er ist überfürsorglich. Immerzu darauf bedacht, dass es seinen Liebsten an nichts mangelt.

So viel Aufmerksamkeit gleicht dem Widder wie Bevormundung. Mit viel Nähe kann er nicht gut umgehen. Aus der (vermeintlichen) Umklammerung des Krebs’ will er sich vermehrt loseisen. Das führt zu einem unaufhaltsamen Kreislauf der schnell das Ende ihrer Beziehung bedeuten kann. 

Wie Sonne und Mond

Je mehr der Krebs klammert, desto mehr sucht der Widder das Weite. Und je mehr er das Weite sucht, desto fester klammert der Krebs. Eine Trennung wird mit der Zeit unausweichlich. Weder der Widder, noch der Krebs fühlen sich dabei wohl und wertgeschätzt. Irgendwann ist der Graben unüberbrückbar und die Enttäuschung wiegt schwer.

Um dies zu verhindern sind klare Absprachen essenziell. Eine offen gestaltete Kommunikation, in der jeder seine Ängste und Bedürfnisse zum Ausdruck bringen kann das A und O. Eine leidenschaftliche Beziehung mit großer Bereicherung ist keineswegs abwegig. Sonne und Mond sind sich nicht so unähnlich, wie es auf den ersten Blick scheint. 

Krebs und Widder Partnerschaft

Die Krebs-Frau und der Widder-Mann

Nicht ideal

Die Krebs-Frau und der Widder-Man haben einen sehr holprigen Start. Auch sonst ist diese Verbindung nicht unbedingt das was man als ideal bezeichnen würde. Trotzdem sind sich die Krebs-Frau und der Widder-Mann in einigen Wesenszügen absolut ähnlich.

Sie sind sehr emotional, wenn auch auf unterschiedliche Art. In einer Beziehung neigen sie zu starker Eifersucht. Eine harmonische Beziehung entsteht dadurch nur selten. Man könnte sagen, dass die Introvertiertheit in Person, die Krebs-Frau, auf das Extrovertierte, den Widder-Mann trifft. 

Mit dem Kopf durch die Wand

Die Krebs-Frau ist immer um Ausgleich und Frieden bemüht. Insbesondere in einer Partnerschaft versucht sie immer wieder ihren Partner zufrieden zu stellen. Dafür verzichtet sie auf ihre eigenen Bedürfnisse. Sie spart mit Kritik an ihrem Liebsten. Schlicht aus dem Grund, dass sie Konflikte scheut wie Schnecken das Salz.

Der Widder-Mann geht oft mit dem Kopf durch die Wand. Er ist kein Kind von Traurigkeit. Mit Kritik hält er nicht lange zurück. Auch sonst ist er nicht zimperlich. Wenn ihn etwas stört, dann teilt er dies ohne Umwege mit. Exakt dieses Verhalten wird die Krebs-Frau immer wieder verletzen und sorgt dafür, dass sie sich zurückzieht. Gewonnenes Vertrauen geht dadurch abhanden. 

Ein unschlagbares Team

Die Stärke, die er dadurch ausdrückt begeistert die Krebs-Frau wiederum. Es ist ein versprechen auf Sicherheit. Darauf legt sie großen Wert. Er ist ihr Beschützer in schwierigen Zeiten. Mit ihm hat sie immer eine starke Schulter, an der sie sich anlehnt und über ihre Gefühle sprechen kann.

Ein sicherer Rückzugsort und ein versprechen auf Familie ist das was ihm die Krebs-Frau bietet. Nach seinen Abenteuern und kämpfen kann er entspannt seine Seele baumeln lassen. Schaffen sie es im Laufe der Zeit sich einzuspielen, kann die Verbindung zwischen ihnen sehr verheißungsvoll sein. Sie wachsen zu einem unschlagbaren Team heran.

Der Krebs-Mann und die Widder-Frau

Wie werden sie ihre Freizeit gestalten?

Häuslichkeit gegen Abenteuerlust. Zwischen dem romantischem Krebs-Mann und der feurigen Widder-Frau gibt es wesentliche Unterschiede. Aber auch grundlegende Gemeinsamkeiten. Zum Problem wird es kommen, wenn es um die Frage der Freizeitgestaltung geht.

Während der Krebs-Mann es gemütlich zu Hause mag oder in kleiner Runde seine Freunde einlädt, will die spontane Widder-Frau neue Dinge ausprobieren. Sie sucht den nächsten Adrenalinkick. Das erfordert schon anfangs ein großes entgegenkommen. 

Es kann auch mal lauter werden

Da sie zudem noch sehr sensibel sind, wird es bei Meinungsverschiedenheiten auch mal etwas lauter werden. De Widder-Frau hält nicht mit ihren Ansichten zurück. Sie spricht klar die Dinge an, die sie stören und unzufrieden machen.

Der Krebs-Mann muss lernen, seine Meinung zu äußern, um nicht immer wieder als Verlierer vom Platz zu gehen. Wenn er einmal zu oft zurückstecken muss, zieht er sich emotional zurück. Gewonnen hat dann im Endeffekt niemand.

Eine Komplizenschaft, die sich sehen lassen kann

Allerdings kann der Krebs-Mann aus so einem Verhältnis zu großem Wachstum gelangen. Bei aller Leidenschaft ist die Widder-Frau sehr um das Wohlergehen ihres Partner bedacht. Beide zeichnet ihre ausgeprägte Emotionalität aus. Zwar führt die auch zu Frust, aber auch zu zärtlichen Stunden.

Mit Höhen und Tiefen können der Krebs-Mann und die Widder-Frau zu verschworenen Komplizen heranwachsen. In dieser schenken sie sich viel Liebe und Geborgenheit. Wie angedeutet, benötigt es dafür eine klare Kommunikation und viel Aufopferung.

Alles über den Krebs

  • Krebs Beruf & Karriere
  • Krebs Liebe & Partnerschaft
  • Krebs als Mann
  • Krebs als Frau
  • Krebs Sternbild

Partner der Krebse

  • Krebs & Wassermann
  • Krebs & Fische
  • Krebs & Widder
  • Krebs & Stier
  • Krebs & Zwillinge
  • Krebs & Krebs
  • Krebs & Löwe
  • Krebs & Jungfrau
  • Krebs & Waage
  • Krebs & Skorpion
  • Krebs & Schütze
  • Krebs & Steinbock